Home
Über uns
NEWS-BLOG
News
WURFPLANUNG
ZUCHT / WÜRFE
A-Wurf
B-Wurf
C-Wurf
D-Wurf
E-Wurf
F-Wurf
G-Wurf
H-Wurf
I-Wurf
J-Wurf
K-Wurf
Wurfübersicht
Stamm-Hündin: Emmi
Unsere Hündin Lizzy
Unsere Hündin Rose
Unsere Hündin Jazz
Unsere Hündin Lene
Youngster
Der Rüde Santos
Der Rüde Stash
Der Rüde Braven
Der Rüde Leinis
Der Rüde Seven
Der Rüde Miles
Der Rüde Hunter
VOR dem Kauf
Wurfplanung
Termine
Events & Friends
Emmi Welpenzeit
Emmi Wesenstest
Emmi BHP
Emmi Dummy-A
Emmi BLP/R
Lizzy Welpenzeit
Lizzy BHP/VT
Lizzy JP/R
Rudelseminar
Nordlichter-Workingtest
Rose Welpenzeit
Rose Wesenstest
Rose BLP/R
Therapiehund
Jazz Welpenzeit
Jazz Wesenstest
Photoalbum
Neue Bilder
FC-Family
Nachzuchtgalerie
FC-Family-Forum
FC Arrive At First Eve
FC Autumn Storm
FC A Golden Chance
FC Arctic Touch
FC Autumn Breeze
FC Bluesbreaker
FC Black Rose
FC Black Night
FC Bright Lights
FC Cool Touch
FC Cool Classic
FC Crystal Rose
FC Cloudy Sunday
FC Cornwall Dream
FC Charming Charlotte
FC Celebration
FC Clever Dreamboy
FC Double Gold
FC Dream Of A Rose
FC Dream Star
FC Dream In Gold
FC Dancing Queen
FC Golden Age Of Jazz
Training
Trainingsbilder
Wegbeschreibung
Seminare
Nauke-S.-2008
Kathleen-S.-2008
Filmvortrag1-2009
Filmvortrag1-2010
Dummy-S.-2010
Nauke-S.-2010
Kathleen-S.-2011
Über den Labrador
Zahnentwicklung
Krallen schneiden
HD-Auswertungen
Kontakt
Impressum
Links und Adressen
Adressen
Downloads
Erinnerungen
Druckversion Druckversion
www.Labrador-Laboe.de
www.faithfulconnection.de

Züchter und Mitglied im  LCD, VDH, FCI
Mitglied im DRC, JGHV, LJV und der KJS Plön

Copyright © 2003-2016
Marita Szillus
Alle Rechte vorbehalten.

Update: 04.12.2016
Faihful Connection Arrive At First Eve "Finja" mit Maik und Sarah
Hier stellt sich der Besitzer von der kleinen Finja (FC Arrive At First Eve) vor: Maik, der als Ergotherapeut in einer Praxis arbeitet und mit Finja den Weg des Therapie-Begleithundes gehen will. Seine Lebensgefährtin Sarah befindet sich noch in der Ausbildung, um ebenfalls Ergotherapeutin zu werden.
Wir wünschen den beiden viel Erfolg und denken, daß sie die kleine Finja vorsichtig an diese Arbeit heranführen werden, so daß sie dann sicher viel Spaß an ihrer "Arbeit" haben wird.
______...______...______...______...______...______...______...__

Hier ist Finjas neuer Therapie-Begleithunde-BLOG:



______...______...______...______...______...______...______...__

(Foto von Maik, 02.08.2012)


 

Maik und Finja haben am 17.09.2011 beim Wismarer Therapiebegleithundeverein e.V. ihre Abschlussprüfung zum Therapiebegleithundeteam bestanden!

Herzlichen Glückwunsch - super gemacht!!!

Nachwuchs im Hause Malchow:

Paula Leni, geb. am 15.05.2011


(Bilder von Maik, 18.06.2011)

Auszug aus einer Mail von Maik vom 06.04.2011:
"... Heute Abend hat Finja mit unserem Nachtbarhund gespielt. Als die beiden fertig waren war ich der Meinung das ich jetzt einen anderen Hund habe. Aber schaue doch mal selbst ;O) ..."



(Bild von Maik, 06.04.2011)


Neues von Finja:


Finja schaut Maik beim Surfen zu ;-)





(Bilder von Maik und Sarah, 11.09.2009)



Finja und ihr Lieblingskuscheltier: der Löwe











Finja mit ihrer Freundin Vinja, die gemeinsam spielen und trainieren:











(Finjas Freundin Emma)

(Bilder von Maik und Sarah, 13.07.2009)


In der Woche vor Pfingsten haben Maik und Finja mit einem Freund und seinem Beagle eine Wanderung unternommen. Von Wismar nach Rostock - ca. 70 km. Am ersten Tag sind sie 25 km marschiert und dann täglich ca. 15 km, so daß sie nach 4 Tagen in Rostock ankamen. Von dort sind sie mit dem Zug zurück nach Schwerin gefahren. Hier hat Maik uns ein paar schöne Szenen aus diesen Tagen zugesandt. Vielen Dank, Maik! Ihr seid sicher in diesen Tagen noch enger miteinander verwachsen, nicht wahr?


Frohen Mutes mit Sack und Pack ging es aus Wismar in Richtung Norden.


Bald schon merkte ich, dass die Kombination Finja, Rucksack + zweiter
Hund nicht so läuft wie ich dachte und habe das Futter von hier ab selber
getragen.


Der Morgen, nach einer stürmischen und regnerischen Nacht in der Nähe
von Bastorf.


Um die Gelenke zu schonen ging es, in Richtung Ostseebad Rerik, durch ein
Kornfeld an der Nähe des Ufers weiter.


Frühstück in einem kleinen "Bushäuschen ;O) " im Wald, kurz vor
Heiligendamm.


Nach dem erfrischendem Bad in den tollen Wellen gehts weiter.


Ein "schütteldich" Hund.


Nach 70km und vier Tagen der Einmarsch in die schöne Hansestadt
Rostock.

(Bilder und Texte von Maik, 30.05.2009)










(Bilder von Maik, 18.04.2009)



Finja im Februar 2009






(Bilder von Maik, 18.01.2009)

Wir wünschen allen ein gesundes und frohes neues Jahr 2009!



Nachdem wir Silvester gut überstanden haben, sind wir gleich am 2. Neujahrstag an die Ostsee gefahren...











(Texte und Bilder von Maik und Sarah, 02.01.2009)


Finjas 1. Geburtstag

Nun ist die einst kleine FC arrive at first eve " Finja" ein Jahr alt und hat sich toll entwickelt. Wir sind sehr froh, dass diese kleine Motte zu uns gekommen ist und möchten nie mehr ohne sie sein.
Die größte Überraschung heute für Finja und uns war ein großes Überraschungspaket, dass von Finjas Mama Emmi angereist kam...
mit dabei...viele tolle Geschenke
Finja war schon ganz gespannt beim Auspacken und konnte es nicht erwarten eine kleine Pansenrolle zu probieren.
Finja sagt danke!!!!





aktuelle Bilder von Finja (Dezember 2008):






(Texte und Bilder von Maik und Sarah, 17.12.2008)


Finja begleitet Maik wieder regelmäßig während der Therapie. Heute nimmt sie Kontakt zu Markus auf.


Erste Kontaktaufnaheme bei Beginn der Therapie


Finja hat ganz schön was zu schleckern (ich benutze wieder Joghurt pur), und Markus genießt das sichtlich.


die  beiden kommen sich sichtlich näher und haben richtig Spass dabei



(Texte und Bilder von Maik, 05.10.2008)


Urlaubsbilder von Maik und Sarah - Sommer 2008 -
eine Kanutour durch die mecklenburgische Seenplatte:

Die vergangenen Tage waren für uns 3 wunderschön. Das war echt eine super Tour wie man auf den Bildern erkennen kann. Aber noch schöner sind die Bilder in unseren Köpfen, dass können die Bilder nicht wiedergeben.

Die Mecklenburgische Kleinseenplatte ist einzigartig schön und jedem, der Natur liebt, zu empfehlen!


Die ersten 2 Tage musste Sarah Finja noch dolle festhalten, weil sie sehr aufgeregt war, aber dann hatte sie sich immer so gefreut, wenn es endlich wieder aufs Wasser ging. Später konnte Finja sogar im Kanu schlafen!

<!--[if !supportEmptyParas]-->

eine atemberaubend schöne Natur

<!--[if !supportEmptyParas]-->

Sturmpause am schönen Labussee

<!--[if !supportEmptyParas]--> 

<!--[endif]-->

Die Canower Schleuse... Sarah und Finja in freudiger Erwartung.

<!--[if !supportEmptyParas]--> 

<!--[endif]-->

Rasten am Rätzsee...nachdem wir unser Lager aufgeschlagen hatten, gabs was zu essen (leider nur Fertigzeug)

<!--[if !supportEmptyParas]--> 

<!--[endif]-->

Durchfahrt vom Drosedower Bek

<!--[if !supportEmptyParas]--> 

<!--[endif]-->

Rast am Canower See... Finja schläft völlig erschöpft auf Herrchens Bein

(Texte und Bilder von Maik und Sarah, 09.08.2008)


Für die folgenden 4 Bilder danke ich nicht nur Maik, sondern auch der kleinen Jule und ihrer Mutter, daß sie die Erlaubnis zur Veröffentlichung auf unserer Homepage gegeben haben. Ich wünsche Jule noch viele fröhliche Stunden mit Maik und Finja! (Marita Szillus, 21.07.2008)


Erste Kontaktaufnahme der beiden während der Therapie.


Jule wollte erst einmal keinen Jogurt auf die Hand, so habe ich es vorgemacht und
Finja schmeckt´s.


Jetzt traut sich Jule auch ihre Hand in den Joghurteimer zu stecken und Finja wartet ganz brav ab.


Wie man unschwer erkennen kann, hatten wir alle unsere Freude an dieser kleinen Einheit.

(Anm. von Marita: Ja, Maik, Eure Freude kommt auf diesen Bilder wirklich gut rüber! :-))

(Texte und Bilder von Maik, 20.07.2008)




(Finja im Ruderboot)


die Beiden entspannen auf unserem Balkon


mmhhh.....lecker, diese Erdbeere


am frühen Morgen eine kleine Abkühlung nach dem Zelten

(Text und Bilder von Sarah und Maik, 04.07.2008)




(Anm. von Marita: Finja wird Emmi immer ähnlicher ;-) )

(Bilder von Sarah und Maik, 01.07.2008)


Finja hat zum ersten mal die Ostsee kennengelernt.


Den wunderschönen Sonntag haben wir am See genossen und angegrillt


Finja wacht über unsere Sachen


trotz der vielen leckeren Gerüche beim grillen, hat sie liebevoll geruht auf Sarah´s Knie:-)


Finja ist das erste mal richtig geschwommen

(Text und Bilder von Sarah und Maik, 29.04.2008)


Finja ist nun 4 Monate alt.


Und der Frühling kommt doch!  

Finja in ihrem Element (im wahrsten Sinne des Wortes) Sie liebt Wasser!

Also bis bald;-)

(Text und Bilder von Sarah und Maik, 15.04.2008)


Ostern hat Finja zum ersten mal weitere Rudelmitglieder kennengelernt und zwar Sarah´s Eltern. Am Ostersonntag haben wir ein Ausflug in ein Naturerlebnispark gemacht.


Finja hat sich mit viel Geduld und Spannung all die Tiere angesehen und den ersten kleinen Kontakt zu einem Frettchen gehabt.

Auch Sarah´s Mutti war ganz stolz die kleine Finja an  der Leine zu haben:-)

Und das ganze letzte Stück durfte die kleine den Ausblick von oben genießen.

(Text und Bilder von Sarah und Maik, 26.03.2008)




Finja entwickelt sich prächtig. Sie hat mittlerweile ihre zweite Impfung bekommen (die sie anscheinend gar nicht bemerkt hat), und auch schon ordentlich mit kleinen Hunden gespielt. Finja ist schon ziemlich schwer geworden, ich denke sie müsste jetzt auch gute 11 Kilo drauf haben.
Es ist wunderschön, die Kleine um sich zu haben und wir sind super glücklich darüber, denn sie gibt uns unheimlich viel....







(Bloß schnell weg! (Kommentar von Marita))



(Text und Bilder von Sarah und Maik, 08.03.2008)


Die kleine Finja auf Entdeckungstour zum See....

erst gucken.....

dann schmecken....


und zum Schluss genießen.

Die kleine Finja das erste mal im Wald:

guckt mal... was für ein langen Stock ich schon halten kann

<!--[if !supportEmptyParas]-->guck guck (verstecken haben wir auch gespielt) <!--[endif]-->


wie komm ich hier nur wieder raus?

<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]--><!--[endif]-->und zum Schluss hab ich noch dieses tolle Teil entdeckt. Von hier oben hat man ne prima Aussicht!

(Texte und Bilder von Maik, 28.02.2008)


Hier wieder ein paar schöne Bilder...

Nun hat Finja den ersten ausgiebigen Kontakt mit Kindern gehabt. Wir waren gestern mit ihr in einem integrativen Kindergarten, wo ich Kinder ergotherapeutisch behandel. Wir sind in den Therapieraum gegangen, und sie hat ordentlich Nasenarbeit geleistet. Dann kam ein ganz liebes Kind dazu, die Finja hin und wieder ein Leckerli geben durfte. War für beide sicherlich ganz doll aufregend.  Finja hat alles in Ruhe angeschaut, angeschnuppert und angehört. Das einzige was ihr bisschen ungeheuerlich war...als ein Kind an ihr vorbei gerant ist...da hatte sie bisschen angst. Nach ca 15 min ging es ab nach Hause.
<!--[if !supportLineBreakNewLine]-->
<!--[endif]-->Heute waren wir das erste mal beim Tierarzt. Da wurde Finja gleich nochmal gewogen (sie wiegt jetzt 8,4 kg) und dann durfte sie den Untersuchungstisch kennenlernen. Auch das war heut  noch kein Problem. Wir haben ja auch nur die Wurmkur abgeholt. Mal schauen wie es das nächste mal wird, wenn wir zum Impfen gehen. :-)


Mich gibts auch nicht bei IKEA

<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]-->
Ich glaub, ich hab den Tunnelblick ;-)

(Texte und Bilder von Maik Malchow 20.02.2008)



Ein Herz und eine Seele, Maik und Finja sind heute Abend so eingeschlafen (17.02.08)


Wie süüüß...

Finja lebt sich besser und besser ein. Gestern waren wir das erste mal mit ihr unter Menschen, wo sie z.B. einen Radfahrer und Läufer gesehen hat und die Möven und Enten im See beobachten und hören konnte.Sie fand das alles sehr spannend und hinterher war sie total platt und hat den halben Nachmittag geschlafen. (Wir hatten zwar eine Kamera mit, aber auch wir waren zu gespannt um an Fotos machen zu denken) 
Heute waren wir in der Einkaufsstrasse mit ihr. Da am Sonntag nicht so viel los ist, war es ganz gut für Finja auszuhalten. Sie hat die Bahn bimmeln hören und Busse sind an uns vorbeigefahren und dann kamen 2 Kinder, die sie liebevoll gestreichelt haben. Sie hat sich auch hier super verhalten und nach ein paar Minuten sind wir dann auch wieder los gefahren. Als wir dann zu Hause waren, hatte sie nochmal ihre 5 Minuten und ist wie wild im Wohnzimmer auf und ab gelaufen. Danach folgte eine laaaaange Ruhephase.

<!--[if !supportEmptyParas]-->
<!--[endif]-->Finja bei ihrem ersten Stadtbummel

<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]--> schnarch...

<!--[if !supportEmptyParas]-->
Ein kleiner Hund in so einem riesen Kennel. Das ist der Kennel, der in die Ergotherapiepraxis kommt. Wir haben ihn heute aufgebaut, damit sich Finja auch hieran gewöhnt und er den Geruch annimmt.


Hallo, da bin ich wieder...

Kurz vorm großen ersten Ausflug noch eine Stärkung

<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]-->

Buuhhh....hier bin ich das erste mal auf einer großen Wiese


<!--[endif]-->


<!--[endif]-->

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->juhu...flying Finja

<!--[if !supportEmptyParas]--><!--[endif]-->

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->Das "Finja Hier" klappt schon super (übrigens die Hose war schon vorher kaputt :-))

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->
Na hab ich nicht schon Modelqualitäten???

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->Liebe Grüße Mami...mir gehts gut!                               (15.02.2008)




Die Nacht vom 12- 13.02.08

Nach dem fressen oder schlafen  geht es immer nach draußen. Herrchen freut sich wenn ich mich dann löse und manchmal gibt es auch ein Leckerchen dafür.
Es passiert nur noch selten das ich im warmen pischern kann. Im freien ist es auch viel interessanter.
Diese Nacht war anders als die letzte. Ich durfte in einem ganz anderem Zimmer (Schlafzimmen) schlafen. Die Kudde wurde in dieses Zimmer gestellt und eine Decke hineingelegt. Ach ja und ein Schuh von Herrchen darf nicht fehlen- nur schade das ich darauf nicht kauen darf.
In diesem Zimmer war so vieles neu für mich, die Gerüche und sooo viele Klamotten lagen überall- das war toll. So mußte ich erst noch alles erkunden bevor ich zur ruhe kam.
Danach war ich total kaputt und Herrchen hat mich in die Kudde gelegt und mir seinen Arm zum kuscheln geliehen.
Dann ging alles ganz fix. Das licht erlosch und wenn ich eh nix sehe, kann ich meine Augen ja auch zu machen. Der Arm roch total klasse und so bin ich eingeschlafen.
Einmal bin ich in der Nacht unruhig geworden. Herrchen hat mir wieder das komische Ding um den Hals gelegt und dann ging es nach draußen.
Nach kurzen suchen habe ich mich gelöst und Herrchen hat sich doll darüber gefreut.
          (Bericht und Bilder von Maik)







Finja in ihrem neuen Heim :)

Die Nacht vom 11.02. - 12.02.08

- komisch, hier werde ich nach dem puschen nach draußen gebracht. Es läuft immer gleich ab. Es nimmt mich jemand auf den Arm und dann bekomme ich so ein ulkiges Ding um den Hals. Dazu gehört noch so ein langer Strick (Leine). Ich habe Spaß daran, diese in mein Maul zu nehmen, nur diese Menschen achten darauf, daß ich nicht damit spiel. Naja, dann suche ich mir ebend etwas anderes.
Nachdem wir das letzte mal draußen waren hat sich mein Herrchen so eine Matte geholt und sich neben mich gelegt.
Dann wurde alles dunkel um mich herum. Irgend wie konnte ich noch keine Ruhe finden und war auf der suche nach irgend etwas. Es kroch ein bekannter Geruch in meine Nase. Es waren die Schuhe von meinem Herrchen. Meine Nase passte genau in die Öffnung und so bin ich dann eingeschlafen.
Im verlauf der Nacht wurde ich dann noch ein paar mal wach, weil ich mich einsam fühlte. Bin dann zu meinem neuen Herrchen auf die Matte und habe mich ganz fest an ihn geschmiegt.
So habe ich dann bis zum nächsten Morgen durchgeschlafen.
(Bericht von Maik über die erste Nacht.)






Finjas neue Kudde bei Maik und Sarah


Tiergestützte Ergotherapie

Vorstellung meiner Person:
Ich bin Maik Malchow und seit Oktober 2006 Ergotherapeut. Ich arbeite seit Februar 2007 in der Praxis für Ergotherapie Regina Groehl.

Während der Ausbildung lernte ich in Theorie und Praxis die tiergestützte Therapie mit Hunden kennen. Seit dem habe ich beschlossen diese Form der Therapie meinen Patienten zu ermöglichen.

Nach einer langen Suche nach einem geeigneten Hund, kommt nun die Labradorhündin Finja zu mir. Zusammen mit ihr möchte ich die Therapiebegleithundeausbildung absolvieren.

Was ist Ergotherapie?
Ergotherapie unterstützt und verbessert Fähigkeiten von Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, bei für sie bedeutungsvollen Betätigungen mit dem Ziel, sie in der Durchführung dieser Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen."

<!--[endif]-->

Warum tiergestützte Therapie?

<!--[if !supportLists]-->1.<!--[endif]-->Die Kontaktaufnahme kann erleichtert werden.

Einigen Kindern fällt es nicht leicht, sich während der Therapieeinheit dem Therapeuten gegenüber zu öffnen. Da ein Hund einen sehr hohen Aufforderungscharakter besitzt, ist dieses die Basis für ein gemeinsames Aufeinanderzugehen.  <!--[endif]-->

<!--[if !supportLists]-->2.<!--[endif]-->Ein Tier kann das Selbstwertgefühl stärken.

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->Das schönste Erlebnis in einer Mensch- Hundbeziehung ist, wenn ein vom Mensch gegebenes Kommando exakt vom Hund ausgeführt wird.

<!--[if !supportLists]-->3.<!--[endif]-->Ängste können abgebaut werden.

Beim Arbeiten mit einem Hund ist eine bestimmte Nähe oder Distanz einzuhalten. Zum streicheln des Fells oder zum reichen einer Belohnung muss ich mich ihm nähern. Dafür ist eine bestimmte Vertrauensbasis notwendig.

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->4.<!--[endif]-->Der Umgang mit Regeln und Grenzen kann gestärkt werden.

<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]-->Um ein Kommando zu geben, sind bestimmte Gesichtspunkte zu beachten. So ist der Blickkontakt zum Hund und die exakte Ausführung des Kommandos notwendig, damit das gewünschte Verhalten gezeigt wird.

(Text von Maik Malchow)




Suche in www.Labrador-Laboe.de
Heute ist der
Aktuelle News
03.12.2016
Smilla besteht K-9 Blau-B
01.12.2016
10 Jahre Faithful Connection
13.11.2016
BHP/LCD A+B
12.11.2016
Maggie besteht Orange-B
12.11.2016
Lene von Seven gedeckt!
06.11.2016
Neues Zuhause gefunden!
23.10.2016
Miles - BLP/R
22.10.2016
Jazz - K-9-Weiß-A
16.10.2016
Formwert
10.10.2016
Seven C.I.B. und C.I.E.
21.09.2016
D-Wurf 6 Jahre
17.09.2016
Jule: Rettungshunde-Prüfung
04.09.2016
Miles besteht Schweizer WeT
03.09.2016
Flocke besucht TWT des DRC
28.08.2016
Emmi 11 Jahre
27.08.2016
Hunter erhält Studbook-No.
23.08.2016
Hunter Clubsieger Schweiz
13.08.2016
Kiss vv1 in Bordesholm
09.08.2016
Jule: Rettungshunde-Eignungstest
09.07.2016
R.I.P. Gina
19.06.2016
Hunter + Miles in Aarau (CH)
06.06.2016
Erste "Rosen"-Enkel
23.05.2016
Eigene Seite für Kiss
22.05.2016
Mette besteht Wesenstest!
21.05.2016
Hunter CAC, CACIB, BOB ...